Gewerbe

Innerhalb eines sehr straffen Terminplans erfolgte der Umbau einer ehemaligen Computer-Produktionsstätte zum Headquarter eines Fahrrad-Internethandels.

Bestehende Lüftungsnetze wurden weiter genutzt, eine neue Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgt für frische Luft sowie Wärme und Kälte.

4 Megawatt Kälteleistung werden von der Kältezentrale Hörn in das Fernkältenetz der RWTH Aachen gespeist. Über die Kältezentrale wird unter anderem die Notkälteversorgung des Rechenzentrums der RWTH Aachen sichergestellt. In dem Projekt mussten verschiedene Netzausfallszenarien berücksichtigt werden. Das hydraulische Konzept der Kältezentrale kommt ohne eigenen Pufferspeicher aus.

Neben dem Rechenzentrum sind noch weitere Instituts- und Bürogebäude an das Netz angeschlossen.

Weitere Referenzen
KONTAKT